Olympus Zuiko MC Auto-T 200mm f4

 
Brennweiter: 200mm
Blende max: 4
Blende min: 32
5 Linsen in 4 Gruppen
8 Blendenlamellen
Filtergewinde: 55mm
MFD: 2,5m
Gewicht: 515g
Länge: 127mm
Produktion: 197X
Anschluss/Bajonett: Olympus OM
 
Handliches und nicht allzu schweres Teleobjektiv aus den 70er Jahren. Typische, wertige Zuiko-Verarbeitung mit eingebauter ausziehbarer Gegenlichtblende. 
Bemerkenswert ist die Schärfe bei Offenblende, die sich auch am KB-Sensor über das ganze Bild erstreckt und bei f5.6 nur noch wenig zulegt. 200mm sind für mich häufig zu lang und daher kommt es unverdientermaßen nicht so oft zum Einsatz wie es dem Zuiko eigentlich gebührt. Das Objektiv liefert knackige, etwas kühle Farben und gute Kontraste, die leider bei Gegenlicht stark nachlassen, was auch die Sonnenblende nicht wirklich verhindert. Die Farbsäume an harten Kontrastkanten sind auffällig, aber korrigierbar. Wermutstropfen ist die Naheinstellgrenze von 2,5m (!), was einen etwas universelleren Einsatz verhindert. Im Grunde bestätige/wiederhole ich nur Nikos Einschätzung aus dem unten verlinkten DCC-Thread, ein wirklich sehr brauchbares Teleobjektiv, dass man wegen der erträglichen Maße deutlich häufiger in der Tasche haben sollte als ich es tue...  
 
 

#177

 

 

Besucher

Heute43
Gestern113
Diese Woche440
Dieser Monat564
Gesamt328014
Rekord 26.07.2019 : 262